St. Laurentius

Die ungewöhnlich große Kirche weist deutlich Baustile verschiedener Epochen auf und lässt im Inneren tief blicken.

Zu besichtigen:

  • Die Wappen der Hohenzollern als Landesherren an der Fassade und im Innenraum der St. Laurentiuskirche
  • Den Kirchturm mit Figurenschmuck sowie Sonnenuhren an der Turmsüdseite
  • Das Stiftergrab im Inneren, die Ruhestätte der Kirchenstifterin Irmingard
  • Die Krypta, als ältester Teil der Kirche, die früher als Grabstätte diente und heute oft als Ausstellungsraum oder Ort für Meditation und Gebet genutzt wird.
  • Adresse: Schulstr. 17, 90574 Roßtal
  • Kontakt: Evang.-Luth. Pfarramt Roßtal, Tel. 09127 57416, Mail: pfarrbuero@ev-kirche-rosstal.de, Website: ev. Kirche Roßtal

Geschichtliches:

  • Langhaus und Turm wurden im 12. bis früheren 13. Jh. errichtet.
  • Zwischen 1415 und 1442 erhielten die Kirche und der Turm ihre gotische Prägung. Die Frau des ersten Hohenzollernfürsten Friedrich I., Elisabeth von Bayern-Landshut, war daran maßgeblich beteiligt. Wegen ihrer Schönheit wurde sie "Schöne Else" genannt.
  • Im August 1627 brannte die Kirche infolge eines Blitzeinschlages nahezu vollständig aus. Dank der massiven Unterstützung durch den Ansbacher Markgrafen konnte sie umgehend instandgesetzt werden.

 

 

 

App Download

für iPhone

für Android

Anfrageformular

Stellen Sie uns Ihre Fragen über unser Anfrageformular

zum Formular >> 

Kontakt

Landratsamt Fürth - Touristinfo

Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf

Tel: +49 (0) 911 / 9773-1034
Mail: touristinfo@lra-fue.bayern.de

Internet: Landkreis Fürth